Betriebsratswahl 2022

Mit uns... Team IG Metall
15.-17.03.2022

2
Grigore Beutura
Stellv. Betriebsratsvorsitzender
Grigore-Beutura

Alter:

42

Hobbies:

Meine Hobbies sind Reisen, neue Orte, Kulturen und Menschen kennenlernen sowie Motorrad fahren – dazu gehört natürlich auch das Reparieren und Schrauben am Bike. 

Stärken:

Ich bin ein Teamplayer – wobei mir hier besonders wichtig ist, alle Teammitglieder mitzunehmen, die Stärken jedes Einzelnen entsprechend einzusetzen und gemeinsam Ergebnisse zu erarbeiten. Die Meinung meiner Mitmenschen und Kollegen ist mir wichtig – sollte es Schwierigkeiten geben, sind diese zeitnah zu klären!

Schwächen:

Auch wenn ich das Ziel immer im Auge habe, ist der Weg dorthin nicht immer strukturiert. Somit würde ich meine Schwäche als ‚kleiner Chaot‘ bezeichnen.

Wofür ich stehe:

Mein Bestreben und meine Aufgabe sehe ich darin, die Interessen meiner Kolleginnen und Kollegen nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten. Ehrlichkeit, Offenheit und Kommunikation sind mir sehr wichtig. Große Anliegen sind mir auch die Themen Qualifikation und Ausbildung der Belegschaft, welche ich regelmäßig beim Arbeitgeber platziere. 

Derzeitige Aufgabe im BR:

Meine Hauptaufgabe im BR ist der stellvertretende Vorsitz, welcher unter anderem die Koordination und Organisation des Tagesgeschäfts beinhaltet. Im Personalausschuss und Überstundenausschuss bin ich festes Mitglied. Als Ersatzmitglied im AGUS und AuWeiA unterstütze ich bei Bedarf.

Die Organisation und Planung von Veranstaltungen wie z. B. Betriebsversammlungen und Abteilungsversammlungen fällt ebenfalls in mein Aufgabengebiet.

Ich kandidiere, um weiterhin die Interessen meiner Kolleginnen und Kollegen zu vertreten.
Die Umstrukturierungen und der Wandel in unserem Unternehmen haben gezeigt, dass man nur mit einer starken Arbeitnehmervertretung Arbeitsplätze sichern und erhalten kann.

Mein Ziel ist es, weiterhin die Arbeitsplätze hier am Standort mit Beteiligung der Belegschaft zu sichern und auszubauen.

Mein Motto:

„Wir kämpfen für Euch, aber lieber kämpfen wir mit Euch!“